Five bei Rücken- und Gelenkproblemen?

Was der Alltag mit uns macht…

…und wie five diesen beeinflussen kann.

Im Durchschnitt verbringt jeder Erwachsene 11,5 Stunden pro Tag im Sitzen. Schon Grundschulkinder sitzen rund neun Stunden täglich. Zu gern wird vergessen, dass der Homo Sapiens sich per Evolution zum Jäger und Sammler entwickelt hat, mit einem fürs Jagen und Sammeln entwickelten Bewegungsapparat. Was viele leider nicht wissen ist, dass unser gesamter Körper auf Bewegung angewiesen ist.  Folgen mangelnder Bewegung: Der Stoffwechsel wird nicht angeregt, Gelenke produzieren nicht ausreichend „Schmiere“, Knochen werden porös, Muskeln erschlaffen und verkürzen. Daraus resultierende Krankheiten verursachen verschiedenartige Schmerzen im Bewegungsapparat.

Diese Entwicklung degeneriert und schädigt den menschlichen Bewegungsapparat.

Auf Basis der Biokinematik wurde die five-Methode entwickelt. Es handelt sich hierbei um Bewegungen, die jene Muskeln ansprechen, die zu Verspannungen neigen.

Das Problem unseres sitzenden Alltags ist die ständig gebeugte Haltung unserer Gelenke. Hier setzt five unterstützend an, um den Menschen wieder aufzurichten.

Mit dem einzigartigen five-Geräteparcours wird der gesamte Körper gegen seine Gewohheiten gestreckt und trainiert.

Der Mensch wird aufgerichtet, Atmung, Durchblutung und Energiefluss werden angeregt. Es ist sowohl als Reha-Maßnahme als auch präventiv für alle Altersklassen geeignet.